Projekt Schulwegsicherheit

23.08.2017

Gute Noten für Therwil

Die Verbesserung der Sicherheit auf dem Schulweg ist ein vordringliches Anliegen der Eltern, aber auch der Lehrerschaft und Behörden. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat die Firma Glaser Saxer Keller AG im Januar 2016 mit der Untersuchung der Schulwegsicherheit in Therwil beauftragt. Um die Schulwegsicherheit zu erfassen und die geeigneten Massnahmen treffen zu können, wurde eine Schülerumfrage mittels Fragebogen durchgeführt. Die Schulen haben insgesamt 790 Fragebögen (Kindergarten und 1. bis 6. Klassen) abgegeben, von welchen 727 Stück ausgewertet werden konnten. Eine erfreulich hohe Beteiligung!

Aufgrund der eingegangenen Fragebogen konnten 121 genannte Gefahrenstellen erfasst werden. In der Folge wurden sämtliche aus Sicht der Kinder gefährlichen Stellen von der Fachkommission für Verkehr, der Baselland Transport AG (BLT), dem kantonalen Tiefbauamt oder der Bauabteilung Therwil vor Ort besichtigt, um das Gefahrenpotential im Einzelnen abzuschätzen und mögliche Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten.

Grundsätzlich gelten im Strassenbau gesetzliche Normen, welche die Verkehrssicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer gewährleisten sollen. Erfreulicherweise konnte bei den Besichtigungen vor Ort festgestellt werden, dass die bestehenden Normen überall eingehalten sind. Dennoch konnte an verschiedenen Stellen ein Verbesserungspotential für die Schulwegsicherheit ausgemacht werden.

Mit der Einführung von Tempo 30 auf den Gemeindestrassen in den Wohngebieten Therwils wurde bereits vor ein paar Jahren eine wesentliche Massnahme zur Erhöhung der Fussgänger-sicherheit umgesetzt. Als weitere Verbesserung der Schulwegsicherheit werden an tendenziell unübersichtlichen Stellen „Füsschen“ auf die Trottoirflächen aufgemalt. Die „Füsschen“ zeigen den Kindern an, welches der geeignetste Punkt ist, die Strasse zu überqueren. Zusätzlich sollen an Kreuzungen von Fusswegen mit Quartierstrassen reflektierende Pfosten angebracht werden, die den Warteraum für Fussgänger markieren und die Fahrzeuglenker auf eine mögliche Gefahrensituation aufmerksam machen. Diese und weitere bauliche Massnahmen sollen in den nächsten Jahren kontinuierlich umgesetzt werden.

Ein wichtiges Element für die Verkehrssicherheit ist auch der regelmässige und gesetzlich vorgeschriebene Heckenrückschnitt in den Privatgärten, auf welchen die Bevölkerung regelmässig hingewiesen wird. Als Sofortmassnahme wurde bei einigen besonders heiklen Stellen der notwendige Heckenrückschnitt umgehend veranlasst.

Die Erhebung und Auflistung der potenziellen Gefahrenstellen dient künftig als Grundlage für allfäl-lige Verbesserungsmassnahmen bei den Arbeiten des periodischen Strassenunterhalts. Aufgrund des Inputs der Schülerumfrage wird zurzeit die Kreuzung Ringstrasse/Birsmattstrasse im Rahmen der notwendigen Leitungssanierungen fussgängerfreundlicher umgestaltet.


Zusammenfassend möchten wir festhalten: Die Überprüfung der Verkehrsinfrastruktur in Therwil hat gezeigt, dass mit kleineren baulichen Massnahmen zwar noch Verbesserungen möglich sind, grundsätzlich aber die Normen überall eingehalten werden. Es ist jedoch nicht möglich, Strassen zu bauen, auf welchen keine Unfälle auftreten. Fehlverhalten, schwierige Witterungsbedingungen sowie technische oder gesundheitliche Probleme können zu Unfällen führen. Nebst den baulichen Massnahmen ist deshalb insbesondere das richtige Verhalten im Verkehr entscheidend: Nicht nur dasjenige der Kinder, sondern auch dasjenige der Erwachsenen! Es ist deshalb eine wichtige Aufgabe der Eltern, ihren Kindern das richtige Verhalten beizubringen und ihnen die sichersten Wege zu zeigen, auch wenn dies manchmal einen kleinen Umweg bedeuten kann.

Wir danken allen Kindern und Eltern, der involvierten Lehrerschaft und den beteiligten Fachleuten herzlich für ihre Mithilfe zur Verbesserung der Schulwegsicherheit in Therwil.

Für weitere Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an Alex Zuber, Tel. 061 725 22 46, alex.zuber@therwil.ch.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Energiestadt Therwil

Verwaltung
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen

Kinderfreundliche Gemeinde

Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs

 

 2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.