Schulhaus Mühleboden - Weiteres Vorgehen

11.04.2019

Sanierung oder Neubau? Der Gemeinderat hat entschieden.

Im Juni 2018 hat der Gemeinderat im BiBo darüber informiert, dass die ursprünglich ab Herbst 2018 vorgesehene Sanierung des Schulhauses Mühleboden nicht wie geplant durchgeführt werden kann. Die aus dem Vorprojekt gewonnenen Erkenntnisse hatten eine Neubeurteilung der gesamten Sanierung zur Folge.

An der Gemeindeversammlung vom 18. Oktober 2018 präsentierte der Gemeinderat drei mögliche Varianten für das Schulhaus:

1. Minimalsanierung des Gebäudes ohne Erneuerung der Haustechnik und ohne zusätzliche Anforderungen;
2. Sanierung des Gebäudes mit zusätzlichen Anforderungen;
3. Neubau des Schulhauses an altem Standort mit zusätzlichen Anforderungen.

Die drei Varianten wurden in der Zwischenzeit dem Schulrat des Kindergartens und der Primarschule, der Schulleitung der Primarschule, der Gemeindekommission sowie den Ortsparteien zur Beurteilung vorgelegt. Alle eingegangenen Rückmeldungen und Stellungnahmen favorisieren einen Neubau am alten Standort.

Denn nur mit einem Neubau können die Anforderungen an ein zeitgemässes Schulhaus optimal erfüllt werden. Weiter kann ein Neubau nach den neusten energetischen Richtlinien gebaut werden, was langfristig neben dem ökologischen Aspekt auch zu geringeren Energie- und Unterhaltskosten führt.

Angesicht dieser Tatsachen hat der Gemeinderat – bereits unter Einbezug der zwei neu gewählten Mitglieder - an seiner Sitzung vom 25. März 2019 beschlossen, die Variante „Neubau“ weiterzube-arbeiten.

Zur teilweisen Finanzierung eines Neubaus wurde geprüft, ob die vier unbebauten Parzellen zwischen der Werkhofstrasse und der Helvetierstrasse (alle Eigentum der Einwohnergemeinde) in Bauland umgezont und im Rahmen eines Quartierplans überbaut werden könnten. Das kantonale Amt für Raumplanung hat im Rahmen einer Vorprüfung bereits Zustimmung zu einer Umzonung signalisiert. Selbstverständlich muss die Gemeindeversammlung diese Umzonung noch genehmigen, ebenso müssen dazu im Vorfeld verschiedene Verfahrensschritte eingehalten werden.


Aufgrund des guten Rechnungsabschlusses 2017 konnten bereits CHF 5.7 Mio. für das Projekt zurückgestellt werden. Der voraussichtlich positive Rechnungsabschluss 2018 wird eine weitere Rückstellung möglich machen. Zusätzliche Möglichkeiten zur Finanzierung werden in den kommenden Monaten ebenfalls noch weiterverfolgt.


Für die Umsetzung eines Neubaus wird der Gemeindeversammlung voraussichtlich noch dieses Jahr ein Wettbewerbskredit zur Genehmigung vorgelegt. Dort wird ebenfalls aufgezeigt, wie die Finanzierung sichergestellt werden kann.

Wir werden über die Weiterentwicklung zu gegebener Zeit erneut informieren.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Energiestadt Therwil

Verwaltung
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen

Kinderfreundliche Gemeinde

Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs

 

 2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.