Artenvielfalt im Froloo

15.07.2020

Die Blumenwiesen beim Wasserreservoir Froloo sind herausragend, das grosse Blütenreichtum bemerkenswert. Die Umgebung bildet zudem einen wichtigen Lebensraum für einheimische Amphibienarten und ist Teil des umfassenden Verbundes von Amphibienlaichgebieten auf dem Bruderholz.

In diesem Gebiet kommen Arten wie Grasfrosch, Erdkröte, Bergmolch oder Fadenmolch in grossen Mengen vor. Auch eine kleine Population von Geburtshelferkröten hält sich seit der letzten Sanierung beim Wasser auf. Über Jahre waren die beiden grossen Weiher undicht und trockneten zu schnell aus. Deshalb ging die Anzahl der Amphibien stetig zurück, weil sie sich nicht mehr optimal fortpflanzen konnten.

Zur umfassenden Förderung all dieser und weiterer Amphibienarten wurde 2017 ein ökologisches Aufwertungsprojekt initiiert. So wurde in der ersten Etappe 2019 der grösste Weiher komplett saniert sowie ein grösserer Weiher gebaut. Auf dem Dach des Reservoirs wurden zusätzlich zwei kleinere Tümpel neu abgedichtet und zehn kleine Wannen zur Förderung von Gelbbauchunken in das Decksubstrat eingelassen.

Zusätzliche Strukturen wie Sand- und Steinhaufen, Wurzelstrünke und weitere grabbare Standorte wurden zur Verbesserung der Landlebensräume erstellt. Von der Aufwertung sollen zusätzlich Arten wie Ringelnatter, Zauneidechse oder der seltene Neuntöter profitieren. Spezielle Pflanzenarten wie Skabiose, Hufeisenklee oder Kohldistel sind wertvoll für viele Tagfalter und Wildbienen. Daher wurden diese Pflanzen auf dem Dach des Reservoirs eingesät. Die Baukosten werden von der Gemeinde Therwil, dem Wasserwerk Reinach und Umgebung (WWR), vom Fonds Landschaft Schweiz und der Karl Schopfer Stiftung getragen.

Die ökologischen Verbesserungen sind noch nicht abgeschlossen: In einer zweiten Bauetappe stehen diesen Sommer die Sanierung des zweiten grossen Weihers und der Bau weiterer Kleingewässer sowie zusätzlicher Kleinstrukturen an. Auf dass die Amphibien im Froloo wieder zunehmen und besonders das zauberhafte Glöckeln vom «Glögglifrosch» vermehrt zu hören ist.

Bereich Umwelt und Landschaft, Gemeinde Therwil

2019 wurde der grösste Weiher beim Wasserreservoir Froloo komplett saniert.
Ein Blaupfeil macht Pause: Die Artenvielfalt im Wasser und in der Luft ist aussergewöhnlich.
 Insekten treffen auf Esparetten: Beim Wasserreservoir Froloo blüht es!

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Gemeindeverwaltung Therwil
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil

Tel. 061 725 21 21
E-Mail an die Gemeinde

Energiestadt Therwil
Kinderfreundliche Gemeinde

Verwaltung
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag        08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag      08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mittwoch      08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag  08.30 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen


Soziale Dienste
Bahnhofstrasse 33
4106 Therwil
Montag       14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag     08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch ganzer Tag geschlossen
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag         08.30 - 12.00 Uhr
E-Mail der Sozialen Dienste


Gemeindepolizei
Erlenstrasse 33
4106 Therwil
Montag    16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch  08.00 - 10.00 Uhr
Freitag     10.00 - 12.00 Uhr
E-Mail der Gemeindepolizei


Werkhof
Werkhofstrasse 6
4106 Therwil
Montag bis Donnerstag 11.30 - 12.00 Uhr
Freitag 11.00 - 12.00 Uhr / 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail des Werkhofs

 

 2020. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.